Verträumt wie ihr Wasser

Wer an die Mulden kommt, der kann auf eine Sinnlichkeit hoffen, die nur Flüsse ausstrahlen, denen die Schiffbakeit nicht zugestanden wird. Was auch Malerinnen und Maler zu hunderten von Landschaftsdarstellungen inspiriert hat. Der Fluss-Plural ist übrigens bewusst gewählt, denn es gibt die Freiberger, die längere Zwickauer und die Vereinigte Mulde und die Einschätzung gilt für alle drei. Der vereinigte Fluss windet sich über insgesamt 147 Kilometer durch sächsisch und sächsisch-anhaltische Landschaften. Die Freiberger Mulde hat im Erzgebirge sogar eine böhmische Quelle. Von den Hochwassern zu Beginn dieses Jahrtausends abgesehn, sind die Flussläufe beschaulich, lieblich aber nicht immer still. Es gibt nur wenige Mulde-Fähren, die nördlichste ist die Verbindung von Gruna zum Park Hohenprießnitz südlich von Bad Düben, nördlich von Eilenburg. Dieser Bereich zwischen beiden Städten ist übrigens naturgeschützt.

Bedeutungsvoll ist die Querung, weil hier einst sogar eine Wagenfähre die Ufer verband. Ursprünglich, im 14. Jahrhundert, hat die Muldeufer hier eine Brücke verbunden. Bereits um 1600 ist eine Fähre belegt.

Wartet auf Fährwillige, die Mulde-Fähre Gruna zwischen Eilenburg und Bad Düben

Betrieben wird die Fähre heute gemeinsam mit oder von? dem Fährhaus Gruna, einer Gastwirtschaft, und es ist fraglich, ob mehr Leute die Fähre benutzen, um in den Park zu gelangen oder umgekehrt ins Wirtshaus mit Biergarten auf der Sonnenseite der Mulde. Auf alle Fälle dürften es zahlreiche Radler sein, die die Ufer wechseln. Denn natürlich gibt es einen Mulde-Radweg.

Die Fähre wird übrigens an einem Seil, das ca 2 Meter über dem Wasser gespannt ist, manuell über den Fluss gesteuert. Schifffahrt (dank neuer Rechtschreibung ein herrrrrliches Wort) wäre hier also gar nicht möglich… oder aber dieser Fährbetrieb.

12 (übergewichtige) Menschen* können gleichzeitig übersetzen, sie dürfen zusammen oder samt mitgeführter Utensilien maximal 2 t auf die Waage bringen. Manchmal, so ist auf einem Foto im Internet zu sehen, werden auch Pferde mit rübergeschippert. Die Fähre hat dann definitiv mehr als 1 PS. Apropos Web, auf rico-nauditt.hpage.com sind gesammelte Fakten zur Fährgeschichte zu finden. Sie wurden offensichtlich von einem frühzeitlichen bot aus einer fremden Sprache übersetzt;-). Danke für die hier zu findenden Infos!

Coronabedingt sind Fährhaus und Fähre momentan leider nicht in Betrieb und daher ganz beonders schlafend-verträumt. Wenn die Fähre wieder in Betrieb ist und benötigt wird, muss man klingeln. Bis dahin träumt das Fährboot in den sanften Wellen am Ufer der Mulde.

*je 166 kg 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: