Klappern gehört zum Handwerk

Gehen wir mal davon aus, dass das Fähren ein Handwerk ist, dann hat Klappern bei der Fähre in Coswig (Anhalt) eine zwiegespaltene Bedeutung. Nun ist Fähren aber eher eine Dienstleistung, wenngleich sie doch mit Sicherheit viel handwerkliches Können erfordert. Das Klappern übernimmt bei der Fähre in Coswig (Anhalt) übrigens eher der Fährgast. Oder besser gesagt„Klappern gehört zum Handwerk“ weiterlesen

Elb-Fähren in der Altmark

Sie sind sich nicht nur sehr ähnlich, sie gehören auch zusammen: Die Elbfähren Werben, Sandau und Arneburg. Auch die Flusslandschaft scheint aus einem Guss zu sein, in diesen Tagen eher verträumt und sehr ruhig. Nur vereinzelt kommen Fahrzeuge oder Radfahrer, die die Elb-Seiten wechseln wollen. Wer die Flussquerung genießen will und kann, der ist hier„Elb-Fähren in der Altmark“ weiterlesen

Winterstart nach Winterpause

Über diese Fähre bei Belgern-Schildau gibt es viel zu erzählen*, heute nur soviel: Der Start nach der Winterpause fällt mitten in den Winter. Am 1. Februar 2021 geht die Fähre Belgern-Tauschwitz wieder in Betrieb, nach mehreren Wochen Winterruhe. Mit dem Winter ist das so eine Sache, er hat zwar seiner (Kalender)-Termine, kommt aber wann er„Winterstart nach Winterpause“ weiterlesen

Zu allen Zeiten schön

Zwischen den Dresdner Stadtteilen Kleinzschachwitz und Pillnitz gibt es seit langem eine Fährverbindung, die mehr ist als eine praktische Möglichkeit Wasser zu überwinden. Hier ist die Fährfahrt Kult(ur). Man verläßt einen der schönsten Wohnstadtteile der sächsischen Landeshauptstadt am linken Elbufer und landet ziemlich punktgenau gegenüber im Park des Wasserschlosses in Pillnitz. Die Elbufer sind in„Zu allen Zeiten schön“ weiterlesen

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten